Ein Projekt vom

Institut für Internet-Sicherheit

Jetzt für den Master bewerben!

Förderer

Partner

Live-Hacking

   
securityNews herunterladen:

Im Newsbereich finden Sie eine Übersicht der aktuellen Sicherheitsmeldungen. In den Einstellungen der App haben Sie die Möglichkeit, Ihre gewünschten Kategorien auszuwählen (Linux, Windows, Mac, Mobile). So erhalten Sie nur die Meldungen, die für Sie relevant sind.

Leider keine Treffer
16.10.2017
WLAN: Sicherheitslücke im WPA2 Standard gefunden!
Eine neu entdeckte Sicherheitslücke ermöglicht es Angreifern verschlüsselten Netzwerkverkehr zu belauschen. Betroffen ist der WPA2, WPA-TKIP, GCMP und AES-CCMP Standard. Im Grunde sind alle Geräte betroffen die einen WLAN-Chip verbaut haben. Achten Sie bei der Eingabe von persönlichen Daten stets darauf diese nur über eine HTTPS verschlüsselte Website einzugeben. Der Einsatz eines VPN kann ebenfalls helfen. Zahlreiche Hersteller haben bereits Updates angekündigt. » Details / Quelle
02.10.2017
Mozilla: Firefox Version 56 veröffentlicht!
Der Firefox Browser ist für Windows, macOS und Linux in Version 56 veröffentlicht worden. Mehrere Sicherheitslücken, darunter auch kritische, wurden mit dem Update geschlossen. Außerdem gibt es ab sofort ein Screenshot Tool, Erweiterungen für mehr Privatsphäre und ein aufgeräumtes Menü. Wir empfehlen den Download bzw. das Update! » Details / Quelle
26.09.2017
Apple: macOS High Sierra verfügbar!
Das neue Apple Betriebssystem macOS High Sierra (10.13) steht zum Download bereit. Einige Bugs und Sicherheitslücken sind bereits aufgetaucht und geschlossen worden. Besonders vor einem Upgrade auf ein neues Betriebssystem empfehlen wir ein Backup anzulegen. » Details / Quelle
20.09.2017
Optimierungsprogramm CCleaner verteilt Malware
Kriminelle haben die Version auf Servern des Unternehmens manipuliert. Es gab keine Möglichkeit die verseuchte Version zu erkennen. Insgesamt sind 2,7 Millionen Nutzer betroffen. Mittlerweile ist die Malware entfernt. Wir raten dringen die Software zu aktualisieren oder zu entfernen. » Details / Quelle
15.09.2017
Bluetooth: Android, Linux und Windows über Blueetooth angreifbar!
Besonders kritische Sicherheitslücken bei Bluetooth erlauben Angreifern fremden Schadcode auf dem Gerät auszuführen. Das kann zum installieren eines Trojaners, herunterladen von Bildern oder die Infizierung weiterer Geräte genutzt werden. Besonders Linux Nutzer sind betroffen. Ab iOS Version 10 sind Apple Benutzer nicht mehr anfällig für die Sicherheitslücke. Falls ihr Gerät kein Update mehr erhält, raten wir dringend Bluetooth abzuschalten! » Details / Quelle
05.07.2017
Microsoft: Sicherheitslücke in der Malware Protection Engine
Die Malware Protection Engine ist die zentrale Komponente verschiedener Sicherheitsprodukte von Microsoft und wird für das Scannen, Erkennen und Entfernen von Viren und Spyware genutzt. Eine Sicherheitslücke in der Microsoft Malware Protection Engine, wie beispielsweise im Windows Defender in den aktuellen Microsoft Windows Versionen verwendet, ermöglicht es einem entfernten, nicht am System angemeldeten Angreifer aus dem Internet, schädlichen Programmcode auf Ihrem System auszuführen und es dadurch unter seine vollständige Kontrolle zu bringen. » Details / Quelle
09.05.2017
Mozilla: Firefox in Version 53.0.2 veröffentlicht!
Mozilla schließt mit dem Update eine Sicherheitslücke. Es sind ausschließlich Windows Systeme betroffen. Nutzer sollten das Update über die üblichen Routinen einspielen (über "Hilfe" -> "Über" (z.B. "Über Firefox"). » Details / Quelle
09.05.2017
Adobe: Update für Flash Player verfügbar!
Mit einem Update für den Adobe Flash Player werden sieben kritische Sicherheitslücken geschlossen. Wir empfehlen die Installation des verfügbaren Updates, da die Lücken ausgenutzt werden können um die vollständige Übernahme eines Systems zu ermöglichen. » Details / Quelle
22.04.2017
Google: Chrome in Version 58 verfügbar!
Wir empfehlen die neuste Version des Browsers aus dem Hause Google zu installieren. 29 Sicherheitslücken, teilweise schwerwiegende, werden mit dem Update geschlossen. Damit das Update angewendet werden kann, beenden Sie den Browser und starten Sie diesen erneut. » Details / Quelle
22.04.2017
Mozilla: Firefox in Version 53 verfügbar!
Mozilla stellt den Browser Firefox in der Version 53 bereit, welcher Korrekturen für mehrere, teilweise schwerwiegende Sicherheitslücken beinhaltet und zeitnah installiert werden sollte. Wir empfehlen Nutzern über "Hilfe" -> "Über ..." (z.B. "Über Firefox") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und die Sicherheitsupdates umgehend einzuspielen. » Details / Quelle
11.04.2017
Windows Vista: Support endet heute!
Seit Jahren werden die Marktanteile von Windows Vista unter "Sonstiges" erfasst. Wer das Betriebssystem aus dem Jahre 2007 nutzt, der kann ab heute, dem 11.04.17, nicht mehr mit Updates rechnen. Das nächste Support-Ende einer Windows-Version wird wohl mehr Menschen bewegen: Am 14. Januar 2020 endet der Support für Windows 7. » Details / Quelle
11.04.2017
Adobe Patchday: Acrobat, Reader, Flash und Photoshop!
Adobe hat kritische Sicherheitslücken in Flash, Adobe Acrobat, Reader und in Photoshop geschlossen. Dabei handelt es sich fast ausschließlich um Speicherverarbeitungsfehler. Vor allem Flash- und Acrobat-Updates sollten schnellstmöglich, über die üblichen Routinen, installiert werden. » Details / Quelle
06.04.2017
Android: Sicherheitsupdates stehen zur Verfügung!
Für Google Nexus-Geräte, Google Android One, Google Pixel und diverse Geräte von Samsung stehen Sicherheitsupdates zur Verfügung. Wir empfehlen die Installation der Updates, da mehr als 100 Sicherheitslücken geschlossen werden. Ein Drittel davon wurden als kritisch eingestuft. Über die gängigen Update-Routinen können die Updates eingespielt werden. » Details / Quelle
29.03.2017
Apple: macOS X, macOS Sierra und iOS erhalten Update!
Die Betriebssysteme von Apple haben ein Update erhalten. Wir empfehlen die Installation, da zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen worden sind. Über Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate lassen sich die Updates vom mobilen Betriebssystem abrufen. Für mac OS können die Updates über den App Store abgerufen werden. » Details / Quelle
15.03.2017
Microsoft: Doppelter Patchday im März!
Der aus unbekannten Gründen ausgelassene Patchday im Februar wurde nun, zusammen mit dem Patchday im März, veröffentlicht. Wir empfehlen die Installation, da 140 Sicherheitslücken geschlossen werden die teilweise als "kritisch" und "hoch" eingestuft worden sind. Über die üblichen Windows Update-Routinen lassen sich die Updates einspielen. » Details / Quelle
15.03.2017
Google veröffentlicht Chrome in Version 57!
Mit der neuen Version des Webbrowsers, aus dem Hause Google, werden 36 Sicherheitslücken geschlossen. Die neue Version warnt ebenfalls vor unverschlüsselten Websites. Damit das Update angewendet werden kann, beenden Sie den Browser und starten Sie diesen erneut. » Details / Quelle
09.03.2017
Mozilla: Thunderbird & Firefox erhalten Update!
Für den Open-Source Browser und die E-Mail Software aus dem Hause Mozilla stehen Updates zur Verfügung. Wir empfehlen Nutzern über "Hilfe" -> "Über" (z.B. "Über Thunderbird") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und, falls noch nicht automatisch geschehen, das Update einzuspielen! Teilweise als kritisch eingestufte Sicherheitslücken werden durch das Update geschlossen! » Details / Quelle
28.02.2017
Cloudbleed legt sensible Daten von Millionen Websites offen!
Das Content Delivery Network Cloudflare ist für eine weitreichende Sicherheitslücke verantwortlich. Geschätzt zwei Millionen Websites nehmen den Dienst in Anspruch und sind von der Schwachstelle betroffen gewesen, welche sensible Informationen offengelegt hat. Mittlerweile ist die Lücke geschlossen. Handlungsempfehlungen finden Sie in der Quelle: » Details / Quelle
20.02.2017
Phishing: Vorsicht vor gefälschten Amazon E-Mails!
Eine erhöhte Anzahl von gefälschten Amazon Mails ist im Augenblick zu verzeichnen. Dabei wird vorgetäuscht, dass das Konto beim Online-Versandhandel deaktiviert worden sei. Die E-Mail sollte umgehend gelöscht werden. Geben Sie keine Daten auf den gefälschten Websites der Betrüger ein! Wollen sie Anpassungen am Amazon Konto vornehmen? Steuern sie die offizielle Website an und loggen sie sich von dort in ihr Konto ein. » Details / Quelle
16.02.2017
Microsoft: Windows Patchday fällt aus!
Im Betriebssystem Windows wird im Februar keine Lücke geschlossen. Der Patch-Day wurde im letzten Augenblick zurückgezogen. Gründe für das Zurückhalten wurden von Microsoft nicht bekannt gegeben. Der Office-Patchday vom 09.02 wurde ohne große Probleme ausgerollt. » Details / Quelle
10.02.2017
WhatsApp: Zwei-Faktor-Authentifizierung für iOS und Android!
Ab sofort lässt sich der WhatsApp Account unter iOS und Android durch einen sechsstelligen Code absichern. Der Besitz der SIM-Karte reicht dann nicht mehr als Verifizierung aus. In regelmäßigen Abständen wird der Code von der App abgefragt, damit er nicht in Vergessenheit gerät. Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist Pflicht, falls er doch vergessen wird. Anleitungen für iOS und Android finden Sie im Anhang. » Details / Quelle
09.02.2017
Mozilla: Thunderbird in Version 45.7.1 veröffentlicht!
Für das kostenlose E-Mail-Programm gibt es ein kleines Versionsupdate. Thunderbird kann beim Betrachten bestimmer Nachrichten abstürzen. Die neue Version behebt das Problem. » Details / Quelle
09.02.2017
Microsoft: Februar Patchday veröffentlicht!
Der Patchday im Februar stopft zahlreiche Sicherheitslücken in der Office Suite aus dem Hause Microsoft. Besitzer und Verwender von Versionen aus 2013 & 2016 sollten die Updates schnellstmöglich über die automatischen Update-Routinen einspielen. » Details / Quelle
02.02.2017
Mozilla: Thunderbird in Version 45.7 veröffentlicht!
Der E-Mail Client von Mozilla wurde in der Version 45.7 veröffentlicht. Mit der Version sind acht Sicherheitslücken geschlossen worden, von denen drei die höchste Gefahreneinstufung erhalten haben. Wir empfehlen Nutzern über "Hilfe" -> "Über" (z.B. "Über Thunderbird") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und, falls noch nicht automatisch geschehen, das Update einzuspielen! » Details / Quelle
02.02.2017
Warnung vor Spam-Mails im Namen des Cyber-Abwehrzentrums!
Im Augenblick werden vermehrt Spam-Mails im Namen des Cyber-Abwehrzentrums registriert. Im Anhang der Mail befindet sich eine ZIP-Datei. Diese sollte unter keinen Umständen geöffnet werden. Die Mails werden mit der Betreffzeile "Nationales Cyber-Abwerhzentrum (NCAZ)" verschickt. In der Quelle finden Sie Empfehlungen zum Umgang mit zweifelhaften E-Mails. » Details / Quelle
26.01.2017
Google veröffentlicht Chrome in Version 56!
Mit der Veröffentlichung von Chrome in der Version 56 schließt Google 51 Sicherheitslücken. Vor unverschlüsselten Log-in Seiten wird ab sofort ebenfalls gewarnt. Damit das Update angewendet werden kann, beenden Sie den Browser und starten Sie diesen erneut. » Details / Quelle
25.01.2017
Mozilla: Firefox in Version 51.0 erschienen!
Der quelloffene Browser Firefox ist in Version 51 veröffentlicht worden. Vor Websites die ein Passwort benötigen oder erfragen, jedoch dieses nicht verschlüsselt übertragen, wird ab sofort gewarnt. Außerdem wird SHA-1 Zertifikaten nicht mehr vertraut, wie auch Zertifikaten von WoSign und StartCom (StartSSL). Wir empfehlen Nutzern über "Hilfe" -> "Über ..." (z.B. "Über Firefox") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und die Sicherheitsupdates umgehend einzuspielen. » Details / Quelle
24.01.2017
Apple aktualisiert iTunes, macOS, iOS, Apple TV und die Apple Watch!
In den letzten Tagen sind für zahlreiche Geräte von Apple Updates erschienen. Wir raten dringend zur Installation der macOS und iOS Updates, da hier hohe- bis kritische Sicherheitslücken geschlossen worden sind. Über Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate lassen sich die Updates abrufen und installieren. » Details / Quelle
22.01.2017
Durch die Autofill-Funktion können Daten abgegriffen werden!
Beim Ausfüllen von Formularen ist es möglich auf gespeicherte Informationen aus dem Browser zurückzugreifen. Jetzt kam heraus: der Browser kann dazu gebracht werden mehr Informationen preis zu geben als gefordert. Unsichtbare Textfelder sind für den Benutzer nicht zu erkennen und machen den Diebstahl erst möglich. Betroffen sind Chrome, Safari, Opera und diverse Plugins. Firefox Nutzer sind sicher, da jedes Feld einzeln betätigt werden muss. Wir empfehlen die Autofill-Funktion zu deaktivieren: Einstellungen < Erweiterte Einstellungen < Autofill & Passwörter und Formulare speichern deaktivieren. » Details / Quelle
22.01.2017
Zahlreiche Netgear-Router von Sicherheitslücke betroffen!
Es sind 30 Modelle die von der Schwachstelle betroffen sind. Sind Angreifer einmal im internen Netz, lässt sich das Admin-Passwort auslesen. Der Router kann anschließend komplett übernommen werden. Ist die Fernadministration aktiviert, ist diese Schwachstelle auch aus der Ferne auszunutzen. Wir empfehlen die Fernwartungsfunktion zu deaktivieren und unverzüglich alle verfügbaren Updates einzuspielen! » Details / Quelle
11.01.2017
Microsoft: Januar Patchday veröffentlicht!
Es werden kritische Lücken im Flash Player, Acrobat und im Reader von Adobe geschlossen. Von den Microsoft Produkten sind Edge, Office, Sharepoint und Windows betroffen. Wir raten allen Nutzern von Windows die Updates umgehend über die automatischen Update-Routinen einzuspielen. » Details / Quelle
09.01.2017
Neue Phishing-Methode mit verschwommenen Bildern!
Betrüger haben sich eine neue Masche einfallen lassen um Daten zu ergaunern. Im Hintergrund erkennt man nur stark verschwommene Daten in Excel oder im Adobe Reader. Doch um diese einzusehen ist ein Log In nötig - dabei handelt es sich um eine neue Phishing-Methode! Die Phishing-Seiten verraten sich durch Details: Es gibt sie nur auf Englisch und sie verwenden Logos und Schritftarten, wie sie unübliche für Microsoft und Adobe sind. » Details / Quelle
02.01.2017
Mozilla: Sicherheitsupdate für E-Mail Client Thunderbird
Mozilla hat das Mailprogramm Thunderbird in Version 45.6.0 veröffentlicht und schließt damit zwei kritische und sechs "hohe" Sicherheitslücken. Wir empfehlen Nutzern über "Hilfe" -> "Über" (z.B. "Über Thunderbird") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und, falls noch nicht automatisch geschehen, das Update einzuspielen! » Details / Quelle
30.12.2016
iPhone: Digitale Visitenkarte bringt iMessage zum Absturz!
Eine manipulierte und ca. 5MB große Kontaktdatei im .vcf Format sorgt im Augenblick dafür, dass sich die Nachrichten Applikation iMessage unter iOS aufhängt. Der Kontakt enthält häufig den Namen "vincedes3" oder "vincedes3.vcf" - kann aber auch mit beliebigen andere Namen auftauchen. Um iMessage wieder benutzen zu können, gibt es zwei Wege. Diese finden Sie im Anhang beschrieben bei heise.de! » Details / Quelle
15.12.2016
Datendiebstahl bei Yahoo - Eine Milliarde Konten betroffen!
2013 wurden dem Internetkonzern Yahoo, zum wiederholten Male, Daten entwendet. Mehr als eine Milliarde Datensätze sind betroffen. In die Hände Dritter sind dadurch Informationen wie Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtsdaten gekommen. Aber auch Sicherheitsfragen- und Antworten sind enthalten gewesen. Da viele Anbieter auf die gleichen Fragen, wie z.B. "Wie ist der Mädchenname Ihrer Mutter?", setzen, reichen diese Informationen aus, um auch das Passwort eines anderen Accounts zu ändern. Unsere Empfehlung ist es sämtliche Informationen zu ändern und Sicherheitsfragen umzustellen. Aktivieren Sie, falls möglich, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. » Details / Quelle
14.12.2016
Apple: macOS Sierra 10.12.2 ist erschienen und schließt 70 Sicherheitslücken
Der iKonzern bringt ein Update für sein aktuelles Betriebssystem macOS Sierra heraus. Durch das Update werden gravierende Probleme beseitigt und über 70 Sicherheitslücken gestopft. Die Anzeige, welche die vermeintliche Restlaufzeit des Akkus anzeigt, wird außerdem entfernt. Wir raten allen macOS Nutzern, das Update über die automatischen Update-Routinen über den Mac App Store einzuspielen. » Details / Quelle
14.12.2016
Microsoft: Dezember Patchday schließt 12 Sicherheitslücken
Geschlossen werden 12 Sicherheitslücken im Betriebssystem Windows, in den Browsern Internet Explorer und Microsoft Edge, wie auch in den Office Produkten, dem Flash Player und dem .NET Framework. Wir raten allen Nutzern von Windows, die Updates umgehend über die automatischen Update-Routinen einzuspielen. » Details / Quelle
07.12.2016
Ransomware: GoldenEye Verschlüsselungstrojaner tarnt sich als Bewerbung
Die Masche ist nicht neu - sie ist jedoch perfektioniert. Kaum bis gar keine Rechtschreibfehler, richtige Ansprechpartner und die korrekten Telefonnummern im Anschreiben, verleihen der Bewerbung Seriosität. Das einzig ungewöhnliche an der Bewerbung ist eine angehängte .xls Datei. Das Aktivieren von Makros innerhalb von Excel setzt den Verschlüsselungstrojaner in Gang, für den es momentan keine kostenfreien und vertrauenswürdigen Entschlüsselungstools gibt. Wir raten dringend davon ab, die Anhänge herunterzuladen. Wenden Sie sich bei Empfang der E-Mail an einen Verantwortlichen. Lassen Sie im Zweifel einen online Virenscanner, wie https://www.virustotal.com/de/, die Datei überprüfen. » Details / Quelle
06.12.2016
Android: Sicherheitsupdate für mobiles Betriebssystem
Google schließt mit einem Update für Android 74 Sicherheitslücken. 11 wurden vom Hersteller als kritisch eingestuft. Bisher wurden Informationen zu Sicherheitsupdates für Google Nexus-Geräte, Google Android One, Google Pixel, verschiedene Smartphones von LG Mobile sowie für Smartphones mit dem Betriebssystem ‚BlackBerry powered by Android‘ veröffentlicht. Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1 oder 7.0 auf die Version 2016-12-05 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. » Details / Quelle
05.12.2016
Amazon: Konto absichern durch Zwei-Faktor-Authentifizierung
Amazon Deutschland hat die Option freigeschaltet, seinen Account durch einen zweiten Faktor absichern zu können. Der zweite Faktor kann eine SMS, ein Anruf oder eine Sicherheitsapp wie z.B. der Google Authenticator sein. Wir empfehlen es die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren, um es Angreifern möglichst schwer zu machen die Kontrolle über den Amazon Account zu übernehmen. In der Quelle entnehmen Sie die Anleitung: » Details / Quelle
05.12.2016
Google: Sicherheitsupdate für den Google Chrome Browser
Google hat seinen Chrome Browser in der Version 55.0.2883.75 veröffentlicht. Wir empfehlen den Webbrowser auf die aktuellste Version zu bringen. Mehrere, teilweise schwerwiegende, Sicherheitslücken sind geschlossen worden. Damit das Update angewendet werden kann, beenden Sie den Browser und starten Sie diesen erneut. » Details / Quelle
29.11.2016
Mozilla: Version 50.0.1 für Firefox erschienen
Mozilla schließt mit der Version 50.0.1 des Firefox Browsers eine Sicherheitslücke, die es Angreifern aus dem Internet ermöglicht hat, bösartige Inhalte nachladen zu können. Wir empfehlen Nutzern über "Hilfe" -> "Über ..." (z.B. "Über Firefox") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und die Sicherheitsupdates umgehend einzuspielen. » Details / Quelle
28.11.2016
Video bringt iOS Geräte zum einfrieren!
Seit kurzem kursiert ein 5-Sekündiges Video, welches iOS Geräte zum einfrieren bringt. Nachdem das Video angeschaut worden ist, wird das Gerät zunehmend langsamer. Nach spätestens 40 Sekunden friert es schließlich komplett ein. Abhilfe schafft nur ein Hard-Reset. Dafür muss der Home-Button und der Ein-/Aus-Schalter gleichzeitig für mehrere Sekunden gedrückt werden. Beim iPhone 7 lässt sich der Neustart stattdessen über die Lautstärke-leiser-Taste zusammen mit dem Power-Button auslösen. Sobald das iPhone oder iPad neu gestartet wird, lässt es sich wieder ohne Probleme bedienen. Voraussichtlich wird das Problem mit dem nächsten Patch durch Apple behoben. » Details / Quelle
10.11.2016
Google: Sicherheitsupdate für den Google Chrome Browser
Google Chrome hat seinen Browser auf die Version 54.0.2840.99 aktualisiert. Mit dem Update werden vier schwerwiegende Sicherheitslücken geschlossen. Windows und Mac Benutzer können das Update bereits installieren. Für Linux Benutzer steht das Update im Laufe des Tages zur Verfügung. Damit das Update angewendet werden kann, beenden Sie den Browser und starten Sie diesen erneut. » Details / Quelle
26.10.2016
Adobe: Kritische Lücke im Flash-Player aufgetaucht!
Adobe hat überraschend ein Sicherheits-Update für seinen Flash-Player veröffentlicht. Über die kritische Sicherheitslücke kann ein Angreifer die Kontrolle über das System erlangen. Windows 7 bis 10 Nutzer sind betroffen. Auch Linux, macOS und Chrome OS sind durch die Lücke angreifbar. Allen Nutzern empfehlen wir die Updates unverzüglich einzuspielen! » Details / Quelle
25.10.2016
Apple: macOS Sierra, Mac OS X, iOS und Safari erhalten Updates!
Apple aktualisiert seine Betriebssyteme und schließt Lücken beim Safari Browser. Die Updates lassen sich über die passenden App Stores herunterladen. Die beseitigten Sicherheitslücken sollten schnellstmöglich eingespielt werden, da sie als hoch eingestuft worden sind. » Details / Quelle
21.10.2016
Mozilla: Firefox in Version 49.0.2 erschienen
Mozilla schließt im Open-Source Browser zwei Sicherheitslücken, durch die ein Angreifer aus dem Internet das Programm zum Absturz bringen kann. Angreifer sind außerdem in der Lage Informationen auszuspähen. Wir empfehlen Nutzern, über "Hilfe" -> "Über ..." (z.B. "Über Firefox") ihre Version auf Aktualität zu prüfen und die Sicherheitsupdates umgehend einzuspielen. » Details / Quelle
13.10.2016
Google: Sicherheitsupdate für den Google Chrome Browser
Google hat seinen Chrome Browser auf die Version 54.0.2840.59. Das Update wird dringend empfohlen, da mehrere kritische Sicherheitslücken geschlossen werden. Wir empfehlen allen Nutzern von Google Chrome, über die Menüleiste "Über Google Chrome" zu überprüfen, ob die neue Version bereits automatisch heruntergeladen wurde. Damit das Update angewendet werden kann, beenden Sie den Browser und starten Sie diesen danach erneut. » Details / Quelle
12.10.2016
Microsoft: Oktober-Patchday schließt 10 Lücken. Fünf davon sind kritisch!
Der Oktober-Patch schließt Lücken, die es Kriminellen möglich machen aus der Ferne die Kontrolle zu übernehmen. Betroffen sind: Internet-Explorer, Microsoft Edge, Bestandteile von Office, Windows selbst und der Flash Player. Wir empfehlen die Installation der Updates über die automatischen Update-Routinen einzuspielen. Windows 7 und 8.1 Benutzer erhalten die Updates ab sofort als Gesamtpaket, wie es bei Windows 10 schon üblich ist. » Details / Quelle
27.09.2016
500 Millionen Datensätze bei Yahoo gestohlen!
Der bisher größte Datendiebstahl hat sich bei Yahoo ereignet. Dort wurden 2014 die Datensätze von einer halben Milliarde Accounts gestohlen. Darin enthalten sind E-Mail Adressen und Namen. Aber auch die Sicherheitsfragen- und Antworten, wie auch Passwörter sind enthalten. Wir raten Nutzern von Yahoo, Tumblr und Flickr dringend die Zugangsdaten zu ändern. Die Sicherheitsfragen sollten in Zukunft bei anderen Diensten vermieden werden! » Details / Quelle
DateDe

TitleText
Text » Details / Quelle